Wenn man einen Brotzopf in der Kastenform backt, ist das Ergebnis eigentlich immer sehr gut. Das Brot bekommt dadurch eine gleichmäßige Form und man entgeht der Gefahr, dass der Teig auseinanderläuft. Dieses Brot ist auch wieder sehr locker geworden und durch Mohn und Sesam bekommt es sein Aroma. Da wir noch Schmand im Kühlschrank hatten, habe ich den heute mal anstelle von Joghurt verwendet. Es hat dem Brot nicht geschadet. Wer das Rezept nachbacken möchte, kann aber natürlich auch Joghurt verwenden.

Rezept für einen Mohnsesamzopf in der Kastenform

Der Vorteig (etwa 4 Stunden vor dem Backen ansetzen):
200 g Weizenmehl 550
260 g Milch
5 g Zucker
5 g frische Hefe
Alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und dann 1 bis 2
Stunden bei Zimmertemperatur zugedeckt stehen lassen.

Der Teig (2,5 Stunden vor dem Backen
zubereiten):
470 g Vorteig
400 g Weizenmehl 550
8 g Salz
4 g frische Hefe
160 g Schmand
20 g Zucker
50 g Butter

Mohn und Sesam zum Wälzen

Alle Zutaten sehr gut mit der Maschine verkneten,
bis sich der Teig von der Schüssel löst. Anschließend 1,5 Stunden zugedeckt stehen
lassen, nach jeweils 30 Minuten dehnen und falten.
Danach den Teig vorsichtig in 3 Stücke
teilen und Stränge formen. Die Stränge anfeuchten und in Mohn und Sesam wälzen, dann zu einem Zopf flechten, der in die Kastenform gelegt
wird. Wieder etwa 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.
Backen (35 Minuten):
Den Backofen auf 200° vorheizen lassen.
Bei 180°C  ungefähr 35 Minuten backen.

 
Loading...
Author

Write A Comment