Wenn ich das Wort Nougat höre, dann höre ich die Englein singen.
Für alle Nougatliebhaber sind diese leckeren Plätzchen ein absolutes Muss auf dem Weihnachtsteller! Gebacken verflüssigt sich der Nougat-Kern und bleib anschließend schön cremig.

200 g Nougat in grobe Stücke
in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

300 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 EL selbstgemachten Vanillezucker
100 g zimmerwarme Butter
1 Ei
dazu geben und in 30-40 Sekunden/Stufe 4 zu einem glatten Teig verkneten.
Diesen in Frischhaltefolie gewickelt 1/2 Stunde kalt stellen.

Ohne TM: 
Den Nougat für den Teig in kleine Stücke schneiden.
Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen. Alle übrigen Zutaten dazu geben und mit dem einem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.

In der Zwischenzeit weitere 200 g Nougat in 80 kleine Würfel schneiden und kühl stellen.
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in 8 gleichgroße Teile trennen, jedes Teigstück zu einer Rolle formen und in 10 Stücke schneiden. Die einzelnen Stückchen flach drücken, einen Nougatwürfel hinein setzen, diesen gut mit Teig umschließen und zu einer Kugel formen.
Die Kugeln auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech setzen kurz noch einmal kühl stellen und auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten backen.
Auf einem Gitter auskühlen lassen und nach Wunsch mit Kuvertüre und Pistazien verzieren.

>> Modifiziert nach einem Rezept von Dr. Oetker <<

Loading...
Author

Write A Comment