Zutaten für 12 Portion(en)
160 g Butter
75 g Zucker
1 Stk. Eigelb
225 g Mehl
1 Stk. Vanilleschote
500 g Schlagsahne
75 g Puderzucker
2 Packung(en) Vanillepuddingpulver
2 mittlere(s,r) Eier
1 Stk. Orange, unbehandelt
2 große(r) Äpfel
2 EL Zitronensaft
Zubereitung
Form mit etwas Butter einfetten. Für den Teig übrige Butter (ca. 150 g) mit Zucker und Eigelb schaumig rühren. Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Teig ausrollen und in die Form geben (Tipp: zwischen aufgeschnittener Plastiktüte), dabei einen 4 cm hohen Rand formen. Mürbeteig 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Inzwischen Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen, zur Sahne geben.

Vanillesahne mit Puderzucker, Vanillepuddingpulver, Eiern und Orangenschale glattrühren. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Mürbeteig im Ofen 15 Minuten vorbacken.
Äpfel waschen, schälen jeweils das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Äpfel mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel in die vorbereitete Form auf den Teig setzen, Vanillesahne darübergießen.
Kuchen im Ofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) oder 180 Grad (Umluft) ca. 60 Minuten backen. Wenn der Kuchen zu stark bräunt, die Oberfläche mit Alufolie abdecken. Apfelkuchen herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Loading...
Author

Write A Comment